Nach Posts durchsuchen

Sonntag, 25. Oktober 2009

Seleccíon de Tequila

Vor gut zwei Jahren war ich auf einer Party von Mexikanern in Stuttgart und dort habe ich zum aller ersten Mal richtig guten Tequila getrunken. Davor kannte ich Tequila nur als stechend beißend, künstlich und nur mit Salz und Zitrone genießbar. Ist ja immer ganz lustig so eine (Sierra)Tequila Runde, bei der jeder das Gesicht verzieht, als ob man Durchfall und einen Brechreiz gleichzeitig hat. Aber ganz ehrlich, ein Sierra Tequila oder wie die ganzen Billigtequilas heißen, haben nichts mit richtigem Tequila zu tun. Das haben mir auch die Kollegen aus Mexiko gleich gesagt. Tequila ist nicht gleich Tequila.
Was ist folglich ein Tequila fantástisco!
Grundvoraussetzung ist die Angabe 100% Agave Tequila. Alles andere sind Mixtos Tequilas, die mit Zuckerzusatz und meiner Meinung höchstens zum Mixen taugen.
Es gibt drei Kategorien von Tequilas
1. Blanco/Plata/Silver als der Weiße/Klare mit kurzer Reifezeiten
2. Reposado heißt übersetzt gelagert und das ist er auch, nämlich einige Zeit in Eichenfässern
3. Anejo sind sehr alte Tequilas, also mit einer extrem Langen Reifezeit

So genug Theorie, hier meine Top 10 Tequilas.

1. Patron Anejo
In einer Aufzählung der besten Tequilas darf ein Patron Tequila nicht fehlen. Mein Favorit aller Tequilas ist sogar der Patron Anejo. Beim Patron Anejo hat mich einfach alles überzeugt. Ein absoluter Kracher Tequila. Ohne Worte. Einfach der Beste.




2. Herradura Reposado
Herradura ist sehr mild und trifft einfach meinen Geschmack. Hat schon im direkten Vergleich einige Tequilas ausgestochen, die viel teurer waren.
3. Dona Carlota Anejo
Auf jeden Fall einer der Besten. Mir gefällt sein leichtes Vanillearoma.
4. 1800 Reserva Añejo Tequila
Der Klassiker unter den besten Tequilas. Jeder Tequila Fan muss den 1800 Reserva Añejo Tequila wenigstens einmal probiert haben. Sagenhaft im Geschmack. Meiner Meinung wahnsinnig gut und mit einem 1800 ist man immer gut beraten. Hab mir sagen lassen, dass der 1800 auch in Mexiko einen sehr guten Ruf hat.
5. Don Julio Anejo
Der Don Julio ist ein temperamentvoller Tequila, kantig, aber edel im Geschmack. Für mich auch ein sehr männlicher Tequila.
6. Esperanto Seleccion Añejo
Etwas teurer, aber auch extrem gut. War übrigens 2007 "die Spirituose des Jahres".
7. Aha Toro Añejo
Gehört einfach für mich auch in eine Top 10 von Tequilas.
8. Amate Añejo
Bis jetzt erst einmal probiert, aber überraschend gut. Amate Tequila hat mich überzeugt. Werde da bald auch mal den Reposado und den Silver probieren.
9. Casa Noble Reposado
Casa Noble heißt übersetzt Adelshaus und zu dieser Bezeichung passt auch der Geschmack des Casa Noble, nämlich sehr edel.
10. Tequila Espolón Reposado
Letzter Platz in meiner Top 10. Trotzdem um einiges besser, als vieles, was ich in den letzten 2 Jahren probiert habe.

Kommentare:

  1. ich hab das in meinem Blog nochmal kommentiert - alles in allem sehr sinnvolle Bewertung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Patron anejo ist extrem überbewertet und viel zu teuer..
      wer einmal einen wirklich guten Tequila hatte lässt die finger vom Patron
      der beste Tequila ist der "cava de oro anejo oder extra anejo"

      Löschen
  2. die 1800er Tequilas kenn ich alle sind echt super aber wo sind die XQ Tequilas? die müssten eigendlich Platz 1 haben also Probieren

    AntwortenLöschen
  3. Meine Top 3 der Anejos bzw Extra Anejos:

    1. Herrencia Historico XO 12 Jahre (absolut unschlagbar!!!)
    2. Jose Cuervo Reserva De La Familia (für mich um welten besser als der Patron)
    3. Chinaco Anejo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Jose Cuervo Reserva de la Familia hab ich probiert. Muss ich dir Recht geben. Die anderen beiden sind absolute Nischen Tequilas, wer kennt die bitte?!

      Löschen
  4. Patrón ist einfach ein unschlagbar guter Tequila. Bin gerade erst zurück mit tollen Einblicken in die Hacienda del Patrón.
    Vielleicht auch mal "San Matias Gran Reserva Extra Añejo" ausprobieren, sehr lohnenswert!!!

    AntwortenLöschen
  5. Wie trinke ich einen Tequila aus der Liste ? Als Shot ? Oder größere Menge wie Whisky ? Bitte nicht "mit Salz und Zitrone" antworten. Danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen guten Tequila genießt man pur bei Zimmertemperatur in einem schön bauchigen Glas, damit sich die Vielzahl an Aromen entwickeln kann. Whisky Tumbler oder nosing-glas ist auf alle Fälle besser wie ein shot-glas!

      Löschen
  6. Ganz genau NIEMALS mit Salz und Zitrone. Das macht man nur bei Fusel, damit man das Beißen nicht schmeckt:-)

    AntwortenLöschen
  7. Hi, nur Reposados und Anejos??? Ich geb mal zu bedenken, dass bei Agavendestillaten die Fassreifung die Agavenaromen leider nicht nur ergänzt, sondern halt auch dominiert und teilweise "plattmacht"... Vanille und Holz anstelle der feinen Aromen der Agave, die ein hochwertiger Blanco-Tequila zu bieten vermag...

    Fassgereifte Agavenbrände sind daher eher eine Anpassung an die nordamerikanischen und europäischen Geschmacksgewohnheiten, in Mexiko werden Blancos und allenfalls kurz fassgereifte Reposados bevorzugt...

    VG, Holger D.

    AntwortenLöschen
  8. Taugt eigentlich der Padre Azul Anejo? Teuer genug ist er ja. Der Name taucht hier aber kein einziges mal auf.

    AntwortenLöschen