Nach Posts durchsuchen

Donnerstag, 19. April 2012

Die besten Liköre

Liköre sind oft als Oma-Spirituose verschrien oder man assoziert auch oft klebrig-süße Kunstalkohole, die nur eine Aufgabe haben; nämlich einen beißenden Fuselalkoholgeschmack zu überdecken.

Weit daneben finde ich! Wer sich einmal in schicken Bars oder Nobel-Clubs umsieht, entdeckt mit Sicherheit auch exzellente Liköre, die nicht nur in Cocktails eine Sensation sind, sondern bei denen auch hartgesottene Pur-Genießer ihrer Spaß haben.
Aber wohl gemerkt, bei keiner anderen Spirituose wie dem Likör trifft es mehr zu, "dass Likör nicht gleich Likör ist". Bei keinem anderen Destillat gibt es so viele Unterschiede, Variationen und Flavors. Da sind zum einen die Fruchtliköre mit Aromen von allen Früchten, die man sich nur vorstellen kann. Die Kräuterliköre, die sich nicht nur der Alm-Joggler reinzieht (auch unter den Kräuterlikören gibt es tolle Lables), dann sind auf alle Fälle Whisky-Liköre zu nennen(übrigens schwer im Trend zur Zeit), aber auch Cremige Liköre wie Baileys muss ich hier aufführen, die von vielen auch gerne selbst zu Hause zubereitet werden.

Deshalb stelle ich hier den Versuch an unter den tausenden Likören auf dem Markt, eine kleine, exklusive Auswahl zu treffen, die sich über die Jahre unter Kennern etabliert hat.

Vor allem in den amerikanischen Metropolen, wie New York, Los Angeles und Miami, taucht immer wieder ein Name auf: Hpnotiq Liqueur

Dieser blauschimmernde Likör ist der Shouting-Star zur Zeit und wird vor allem von vielen weiblichen Feierbegeisterten geliebt. Wem sich Hpnotiq als Mann zu bunt und zu süßlich ist, der sollte am liebsten mal einen Blue Hulk Cocktail (3/4 Hpnotiq + 1/4 Hennessy Cognac)probieren, sprech da aus eigener Erfahrung und weiß noch genau, wie der mich überraschend verzwirbelt hat damals in Miami...

Ein weiterer Spitzen-Likör ist Bénédictine DOM. Die Bezeichnung DOM kennt man ja normalerweise nur von Edel-Champagnern wie DOM Perignon. Bénédictine ist zwar nicht ganz so fein, aber trotzdem ein Likör, der in einer ausgesuchten Bar einen Stammplatz hat - und das zurecht.

In England sehr oft und auch vereinzelt hier in Deutschland habe ich After Shock gesehn. Ganz ehrlich, das ist kein Weltklasse Likör, aber dafür ein welklasse Party-Likör. Echt verrückt, mit After Shock auf der Party bleibt niemand nüchtern...Übrigens echt Geschmacksache, ob man eher den roten oder blauen mag.

Ein absoluter Exklusiv-Likör ist St.Germain. Wer den Geschmack der Holunderblüte mag, liebt diesen französischen Likör. Sehr edle Flasche und auch deshalb fast nur in 5 Sterne Bars zu finden.

Whisky-Liköre haben ebenfalls mächtig Vortrieb. Auch große Hersteller wie Jim Beam (Jim Beam Honey) oder Jack Daniels (Winter Jack) haben dies erkannt. Auch für den Geldbeutel oft geschickter, als ein edler Scotch, gibt es hier meiner Ansicht den Irish Mist und Drambuie, die mich überzeugt haben. Wirklich schöne Tropfen, die Spaß machen.
.

Kommentare:

  1. Sehr gute Likörauswahl!
    Hier würde doch auch sehr gut der Vegefeuer reinpassen?

    AntwortenLöschen
  2. Mein Favorit: Chilly-Kirschlikör von der Brennerei Liebl in Bad Kötzting.

    AntwortenLöschen