Nach Posts durchsuchen

Montag, 23. Juli 2012

Der beste Gin - aus Deutschland

Ursprünglich stammt Gin aus den Niederlanden und wurde im 17. Jahrhundert als Heilmittel unter dem Namen Genever in Apotheken gehandelt. Vor allem in England wurde das Wachholderdestillat geliebt und geschätzt und es entstand der Name Gin. Folglich stammen auch die meisten Gin Labels aus England wie Beefeater, Bombay, Gordons oder Tanqueray. Deutschland besitzt noch eine relativ junge Gin Geschichte. Das heißt aber gar nichts, denn in der jüngeren Vergangenheit haben sich 3 exklusive Gin Abfüllungen aus Deutschland im Herz der weltweiten Gin Community etabliert:

Zum einen wäre da The Duke Munich Dry Gin. Dieser hochelegante Premium Gin aus München wird als Bio Gin gefeiert. Aber nicht nur seine hochwertigen Zutaten sind erstklassig, auch das fein-milde Aroma mit einem besonders weichen Abgang sind erstaunlich.

Ebenso hochwertig ist der Adler Berlin Dry Gin, der auch einfach als Adler Gin bekannt ist. Hergestellt in der traditionsreichen Preußischen Spirituosen Manufaktur in Berlin begeistert der Adler Gin ebenfalls durch einen erstklassigen Geschmack und stellt so manchen alt gedienten Gin aus England in den Schatten.

Das Highlight unter den Gins aus Deutschland ist jedoch der Monkey 47 Gin aus dem Schwarzwald. Erst seit 2012 auf dem Markt, begeistert der Monkey 47 mit einem extrem komplexen Charakter, der mit fruchtigen und würzigen Aromen umspielt wird. Sehr weich und delikat, trotz der 47% gefällt der Monkey 47% nicht den Gin Fans, sondern nach meiner Erfahrung auch Leuten, die normalerweise gar kein Gin mögen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass der Monkey auch schon außerhalb Deutschlands in Szene Bars zu finden ist.

Man darf gespannt sein, was in den kommenden Jahren an weltklasse Gin aus Deutschland auf den weiten Spirituosen Markt drängt...

Hier gehts zu den besten Gin weltweit:
Die Weltspitze der beliebtesten Gins

Kommentare:

  1. Für mich ist der Monkey 47 der beste Gin!

    AntwortenLöschen
  2. Die Vielfalt der deutschen Gin ist mittlerweile atemberaubend und es kommen ständig neue Gins hinzu. Der letzte von dem ich gehört habe kommt aus Sylt... und das wird sicher nicht der letzte sein.
    Wer Monkey mag sollte mal den Distillers Cut 2012 probieren.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann auch nur den Monkey 47 empfehlen.
    Ich habe den hier (http://www.conalco.de/html/Monkey-47/Monkey-47-Schwarzwald-Dry-Gin-Batch-No-3-500ml.html) gefunden. Dort ist er ein klein wenig günstiger. Hatte bisher auch keine Probleme mit dem Laden.

    AntwortenLöschen
  4. Duke ist viel zu bitter und da kann man auch einen normalen Tanqueray trinken. Nur weil der aus Bayern kommt? Viele Bars haben den schon gar nicht mehr und dafür lieber den Monkey. Der ist wirklich gut. Adler hingegen ist auch sehr unspektakulär.

    AntwortenLöschen